Informationen für Ingenieurinnen und Ingenieure



Anzeigen für EU Bürger

Informationen zur EU-Dienstleistungsrichtlinie

Zur Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie stellt die Ingenieurkammer-Bau NRW an dieser Stelle verschiedene Formulare für EU-Bürgerinnen und -Bürger bereit, die in Nordrhein-Westfalen Dienstleistungen in den Bereichen

1. Bauvorlageberechtigung,
2. Tragwerksplanung,
3. Schall- und Wärmeschutz (staatlich anerkannte Sachverständige)

sowie

4. eine eigenverantwortliche und unabhängige prüfende Tätigkeit als staatlich anerkannte Sachverständige im Sinne des 4-Augen-Prinzps in den Fachbereichen
a) Standsicherheit,
b) baulicher Brandschutz oder
c) Erd- und Grundbau

erbringen möchten.

Die hier bereitgestellten Anzeigeformulare gelten für EU-Bürgerinnen und -Bürger allein dann, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  1. die EU-Bürgerinnen und -Bürger müssen in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem nach dem Recht der Europäischen Gemeinschaften gleichgestellten Staat zur Wahrnehmung von Aufgaben im Sinne dieser Verordnung niedergelassen sein,
  2. sie müssen hinsichtlich des Tätigkeitsbereiches eine vergleichbare Berechtigung besitzen,
  3. die Ausübung dieser Tätigkeit darf nicht, auch nicht vorübergehend, untersagt sein,
  4. sie müssen dafür hinsichtlich der Anerkennungsvoraussetzungen und des Nachweises von Kenntnissen vergleichbare Anforderungen erfüllt haben und
  5. sie müssen die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen.

Im Falle von Ingenieurinnen oder Ingenieuren ist vor dem erstmaligen Tätigwerden eine Anzeige an die Ingenieurkammer-Bau NRW zu richten.

Anzeigeformulare

Ist die im Herkunftsstaat erlangte Berechtigung in dem jeweiligen Fachbereich aber nicht vergleichbar, so ist ein Antrag in der Form zu stellen, wie er von jedem/jeder Bürger/in aus der Bundesrepublik Deutschland auch zu stellen ist. 

Inhalt aktualisieren:
Entsprechende Antragsformulare sind unter dem Menüpunkt „Service“ im Bereich „Anträge“ zu finden.



Bestellformulare

Bestellformular PrintForm NRW 2021 (Weise Software GmbH) – Formularsoftware für das Baugenehmigungsverfahren in Nordrhein-Westfalen, einsetzbar von Entwurfsverfassern, qualifiziert Tragwerksplanenden und staatlich anerkannten Sachverständigen

Die individuell auf das Bundesland Nordrhein-Westfalen zugeschnittene Software "PrintForm NRW" enthält alle für das Baugenehmigungsverfahren notwendigen Vorlagen und Formulare, ferner Arbeitshilfen, Baubeginn- und Fertigstellungsanzeigen, Bescheinigungen, Erklärungen und einiges mehr für bauvorlageberechtigte Ingenieure, staatlich anerkannte Sachverständige und qualifiziert Tagwerksplanende. Außerdem verfügt die Software über zahlreiche nützliche Funktionen, die Arbeitsabläufe vereinfachen und effizienter gestalten. Dazu gehören eine editierbare Adressdatenbank, ein automatisierter Formularversand, eine Bildverwaltung, eine interne Textverarbeitung inklusive Serienbrieffunktion, ein E-Mail-Verteiler und eine Nutzerverwaltung. Darüber hinaus bietet der Hersteller eine kostenfreie Softwarehotline mit erfahrenen Programmberatern.

Den rechtlichen Hintergrund zu "PrintForm NRW" bildet die zu Jahresbeginn 2019 in Kraft getretene Landesbauordnung NRW (BauO NRW 2018), mit der das Bauordnungsrecht modernisiert wurde. Darüber hinaus berücksichtigt die Version 2021 auch die Rechtslage nach dem EuGH-Urteil vom 4.7.2019 zu den Mindest- und Höchstsätzen der HOAI. Sobald die Vorlagen für die Baugenehmigungsverfahren für die im Juli 2021 geänderte Landesbauordnung vorliegen, werden auch diese in das Programm integriert.


  • Das Datenblatt zu PrintForm finden Sie unter
https://www.weise-software.de/download/ikbau/printform2021_datenblatt.pdf


  • Das Bestellformular für Printform finden Sie unter
https://www.weise-software.de/download/ikbau/bestellschein_ikbau_printform2021.pdf


  • Die Online-Hilfe finden Sie hier: 

https://www.weise-software.de/bausoftware/2021/formularsoftware/


Um auf die externen Inhalte zuzugreifen, können Sie den entsprechenden Link unkompliziert in Ihren Browser kopieren und dort direkt aufrufen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass eine Verlinkung leider nicht möglich ist, um steuerrechtliche Risiken für die Ingenieurkammer-Bau NRW zu vermeiden.