25 Jahre Logo

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

 
 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

1

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

2

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

5

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

6

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

7

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

8

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

9

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

10

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

11

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

12
 
 

Unwirksame Mindestsätze – Der Umgang mit der HOAI nach dem Urteil des EuGH

Ort
Bonn
Forschungszentrum caesar | Ludwig-Erhard-Allee 2 | 53175 Bonn

Veranstalter
Ingenieurkammer-Bau NRW

Termine
Di, 26.11.2019

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden, dass die Verbindlichkeit der Höchst- und Mindestsätze nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) gegen europäisches Recht verstößt. Welche Konsequenzen hat dieses Urteil für die Praxis? Und wie müssen sich Ingenieurinnen und Ingenieure künftig betriebswirtschaftlich aufstellen, um unternehmerisch bestehen zu können? Antworten geben Rechts- und Unternehmensexperten im Rahmen der Veranstaltung. 

Die Veranstaltung findet mit identischem Programm am Vormittag (9.00–13.15 Uhr) und am Nachmittag (14.00–18.15 Uhr) statt. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie am Vormittag oder am Nachmittag teilnehmen möchten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Programm
- Einlass mit kleinem Imbiss
- Begrüßung
- Vortrag: „Rechtliche Auswirkungen des EuGH-Urteils auf Verträge und Honoraransprüche“ – Dr. Sebastian Huck, LL.M. (Bristol), Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
- Vortrag: „Ingenieurbüro fit für die Zukunft: Unternehmerisch agieren, Attraktivität steigern, Honorare kalkulieren“ – Diplom-Betriebswirt (FH) Andreas Preißing, MBA
- Kaffeepause
- Ihre Fragen an die Experten
- Mittag- bzw. Abendessen
- Ende

ÖPNV: Sie können das caesar wie folgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen: Gegenüber dem Hauptbahnhof befindet sich der Omnibusbahnhof. Wählen Sie die Linie 610 oder 611 (Richtung Heiderhof (Pappelweg), Abfahrt C4) und steigen Sie an der Haltestelle Rheinaue Süd aus. Von dort sind es nur wenige Meter bis zu caesar.

PKW: Am Autobahnkreuz Bonn-Ost (Abfahrt 42) fahren Sie in Richtung Bonn-Bad Godesberg auf die A 562. Folgen Sie der A 562 ca. 1 km und nehmen Sie nach Überquerung des Rheins die Abfahrt Bonn-Rheinaue (Abfahrt 2). Halten Sie sich links und biegen links ab (Richtung Rheinaue - caesar ist auch ausgeschildert). Folgen Sie der Straße ca. 1.5 km. Auf der linken Seite befindet sich das caesar-Gebäude (Ludwig-Erhard-Allee 2). Besucherparkplätze befinden sich vor dem Gebäude. Es kann auch der nahegelegene Rheinauenparkplatz genutzt werden.

Taxi: Die Fahrt mit dem Taxi vom Bonner Hauptbahnhof (10 Minuten/6 km) kostet ca. 12 Euro.

Unkostenbeitrag: 50 € für Mitglieder | 80 € für Nichtmitglieder

Fortbildung: 3 Fortbildungspunkte (Ingenieurkammer-Bau NRW)

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 19.11.2019 per Mail an conrath@ikbaunrw.de unter Angabe folgender Informationen an:

- Mitgliedschaft in der IK-Bau NRW und Mitgliedsnummer (falls vorhanden)
- Vor- und Zuname sowie Titel
- Firma/ Position
- Adresse
- Falls abweichend, Rechnungsadresse.

Wichtig: Bitte geben Sie an, ob Sie am Vormittag (9.00–13.15 Uhr) oder am Nachmittag (14.00–18.15 Uhr) teilnehmen möchten!

Ansprechpartnerin
Laura Conrath
conrath@ikbaunrw.de
0211/130 67 132

SERVICE

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Praktikumsbörse
der IK-Bau NRW

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

Seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West e.V.
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de