25 Jahre Logo

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

 
 

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

1

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

2

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

5

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

6

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

7

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

8

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

9

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

10

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

11

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

12
 

Stellenbörse

A: Amtsleitung Stadtplanung (m/w/d)


Ansprechpartner: Johanna Emde, Roland Matuszewski und Barbara Morschhaeuser (Tel. 0228 / 265004)

Leipzig weiter denken!

In Leipzig hat eine aktive und strategische Stadtentwicklung im Sinne der Leipzig-Charta eine lange Tradition. Stadtrat und Verwaltung haben mit dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept Leipzig 2030 die Eckpunkte für die weitere nachhaltige Entwicklung der Stadt gesetzt. Dabei erfolgt auch eine Neuausrichtung der Handlungsschwerpunkte und Strukturen im Dezernat VI - Stadtentwicklung und Bau. Diesen Prozess können Sie aktiv mitgestalten. Das Stadtplanungsamt beschäftigt derzeit ca. 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in sechs Abteilungen die Aufgaben der Stadtentwicklung und der Stadtplanung wahrnehmen. Die Aufgaben und Dienstleistungen des Stadtplanungsamtes sind vielfältig und reichen von der Erarbeitung der Bauleitpläne und Stadtentwicklungspläne über Grünordnungsplanung bis zur Stadtgestaltung.

Verstärken Sie uns zur vorausschauenden und nachhaltigen Weiterentwicklung der Stadtplanung ab dem 01.01.2021 als

Amtsleitung Stadtplanung (m/w/d).

Die Stelle ist nach Maßgaben des Laufbahnrechts mit B 2 SachsBesG bewertet. Bei Beschäftigung im Arbeitsverhältnis wird das Entgelt einzelvertraglich geregelt.

IHRE KERNAUFGABEN
• Strategische Steuerung der Stadtentwicklung durch informelle Konzepte, formelle Planungen und kooperative Projekte
• Professionelle Steuerung städtebaulicher Großprojekte, der Bauleitplanung und der Gestaltung des öffentlichen Raumes zur Sicherung kommunaler Ziele einer wachsenden Stadt
• Aktive Förderung von Stadtgestaltung und Baukultur, insbesondere bei Bestandsentwicklung und Neubauvorhaben
• Ausgeprägte, lösungsorientierte Kooperation mit anderen Ämtern und Behörden sowie kommunalen und regionalen Akteuren
• Zielgerichtete Steuerung, Führung und Koordinierung der Verwaltungsabläufe
• Motivierende Führung der ca. 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sinne unserer Führungsleitlinien
• Souveräne Vertretung des Amtes in Fachgremien und Ausschüssen sowie in Beratungen mit Bürgerinnen/Bürgern, Bauherrinnen/Bauherren und Investorinnen/Investoren
• Aktive Information und Beteiligung der Öffentlichkeit in Planungsprozessen

UNSERE ANFORDERUNGEN
• Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Fachrichtung Städtebau, Raumplanung, Architektur, Geografie oder Bauingenieurwesen oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Städtebau, Raumplanung, Architektur, Geografie oder Bauingenieurwesen mit einer einschlägigen Berufserfahrung von mindestens fünf Jahren
• Nachgewiesene mindestens dreijährige Führungserfahrung und daraus hervorgehende Führungs- und Motivationskompetenzen zur Umsetzung der Führungsleitlinien der Stadt Leipzig
• Einschlägige Berufserfahrung in einer öffentlichen Verwaltung oder vergleichbare Erfahrung in der Zusammenarbeit mit öffentlichen Verwaltungen
• Fundiertes Fachwissen im Bereich der Stadtentwicklung, der Stadtplanung sowie im allgemeinen Verwaltungs- und im Planungs- und Baurecht
• Ausgeprägte analytische Fähigkeiten sowie ein dienstleistungsorientiertes Denken und Handeln
• Sicherer Umgang mit Stadträtinnen/Stadträten, Bürgerinnen/Bürgern und Öffentlichkeit

Sie verfügen nicht nur über sehr gute Fachkenntnisse im Städtebau, sondern können diesen aktiv, innovativ und nachhaltig gestalten. Darüber hinaus sind Sie in der Lage, durch Ihre Kommunikations- und Konfliktlösungsstärke mit unterschiedlichen Partnern Projekte losungsorientiert umzusetzen sowie aktiv mit anderen Ämtern und übergeordneten Dienststellen zusammenzuarbeiten. Ihr Profil runden Sie mit sehr guten Englischkenntnissen (mindestens B2 Niveau entsprechend) sowie idealerweise einem absolvierten Referendariat im Bereich Stadtplanung ab. Gestalten Sie die Entwicklung und das Stadtbild von Leipzig aktiv in verantwortungsvoller Funktion mit. Über eine attraktive Vergütung hinaus bieten wir Ihnen daher vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeiten sowie ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr. Die Stadt Leipzig engagiert sich für Chancengleichheit und begrüßt insbesondere die Bewerbung von Frauen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!



Bewerbungen an:
Interessiert?
Bewerben Sie sich direkt bei der von uns beauftragten Beratungsgesellschaft zfm. Lassen Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 14.09.2020 über das zfm-Karriereportal unter www.zfm-bonn.de zukommen.

zurück zur Übersicht

SERVICE

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Wettbewerbe
Infos & aktuelle Ausschreibungen

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

Seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West gGmbH
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de