25 Jahre Logo

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

 
 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

1

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

2

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

3

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

5

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

6

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

7

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

8

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

9

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

10

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

11

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

12
 

Stellenbörse

A: Leitung des Planungsamtes (m/w/d)


Ansprechpartner: Waishna Jeyadevan und Julia Schwick (Tel. 0228 / 265004)

Verbinden Sie Tradition und Fortschritt bei der planerischen Entwicklung unserer Stadt!

Die Kultur-, Schul- und Sportstadt Erkelenz mit ihren 46.000 Einwohnern besticht durch Vielseitigkeit. Der über 1000-jährigen Geschichte, die sich im historisch geprägten Stadtkern widerspiegelt, stehen moderne Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote gegenüber. Erkelenz ist ausgezeichnet an den Bahn- und Autobahnverkehr angebunden und bietet damit einen idealen Standort für Industrie und Gewerbe.

Im Zuge der tagebaubedingten Umsiedlungs- und Baumaßnahmen, der Baugebietsentwicklungen sowie des integrierten Handlungskonzeptes „Erkelenz-2030“ stehen wegweisende stadtplanerische Projekte an.

Für die zukunftsorientierte Umsetzung dieser Projekte suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine kreative und engagierte Führungspersönlichkeit als

Leitung des Planungsamtes (m/w/d).

Die Besoldung erfolgt je nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 14 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 14 LBesG NRW.

IHRE KERNAUFGABEN
► Verantwortungsbewusste Leitung der vier dem Planungsamt zugeordneten Sachgebiete Verwaltung, Bauleitplanung, Verkehrsplanung/ städtebauliche Planung und Braunkohleplanung/ Umsiedlung mit insgesamt derzeit sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
► Eigenverantwortliche Steuerung größerer städtebaulicher Entwicklungsprojekte sowie von Verfahren zur Aufstellung und Änderung von Bauleitplänen
► Steuerung umfangreicher Koordinierungsmaßnahmen in den Bereichen Braunkohle und Tagebauumfeld, Raumordnung und Landesplanung, Bauleitplanung und sonstiger städtebaulicher Planungen
► Erarbeitung von Stellungnahmen in unterschiedlichen Fachplanungsbereichen-/ und Ebenen, wie Landesentwicklungsplan, Gebietsentwicklungsplan oder Braunkohleplan
► Steuerung von Mitwirkungs- und Beteiligungsverfahren

UNSERE ANFORDERUNGEN
► Abgeschlossenes Studium (Diplom-Ingenieur/Ingenieurin bzw. Masterstudium) der Fachrichtung Städtebau, Stadtplanung, Raumplanung oder Architektur mit Schwerpunkt Städtebau
► Langjährige einschlägige Berufserfahrung, vorzugsweise im öffentlichen Dienst
► Idealerweise Führungs- bzw. Leitungserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabenfeld
► Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bau- und Planungsrecht, von Vergaberegelungen und weiteren den Fachbereich betreffenden Vorschriften
► Fähigkeit zur Steuerung komplexer städtebaulicher Projekte sowie betriebswirtschaftliches Denken und Organisationsstärke

Als gestaltungsorientierte und tatkräftige Persönlichkeit führen Sie die Entwicklung der Stadt Erkelenz zukunftsgerichtet weiter. Durch Ihre Kommunikationsfähigkeit und Überzeugungskraft gelingt Ihnen die überzeugende Vertretung des Planungsamtes in politischen Gremien sowie gegenüber der Öffentlichkeit. Mit den beteiligten Behörden und der Verwaltungsleitung arbeiten Sie vertrauensvoll und gewissenhaft zusammen.

Die Stadt Erkelenz bietet Ihnen flexible Arbeitszeiten, eine leistungsorientierte Bezahlung sowie eine betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich. Darüber hinaus stehen Ihnen individuelle Fortbildungsmöglichkeiten und attraktive Angebote zum Gesundheitsmanagement zur Verfügung.

Die Stadt Erkelenz fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Auf die Möglichkeit zur Besetzung der Stelle in Teilzeit wird gemäß § 8 Absatz 6 des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land NRW hingewiesen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!




Bewerbungen an:
Interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei der von uns beauftragten Beratungsgesellschaft zfm. Lassen Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 03.11.2019 über das zfm-Karriereportal unter www.zfm-bonn.de zukommen.

zurück zur Übersicht

SERVICE

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Praktikumsbörse
der IK-Bau NRW

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

Seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West e.V.
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de