25 Jahre Logo

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

 
 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

1

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

2

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

5

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

6

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

7

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

8

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

9

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

10

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

11

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

12
 

Stellenbörse

A: Technikerin oder Techniker (m/w/d)


Fachrichtung: Hochbau

Ansprechpartner: Frau Leung Tel. 02237 / 58-314) und Herr Pütgens, Fachfragen (Tel. -365) sowie Frau Schmalebach, Bewerbungsfragen (Tel. -345)

Die Kolpingstadt Kerpen, in unmittelbarer Nähe zur Stadt Köln - ca. 68.000 Einwohner -, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt Hochbau, Gebäude- und Energiewirtschaft, Abteilung Hochbau in Vollzeit eine/n

Technikerin oder Techniker (m/w/d) im Fachbereich Hochbau bzw. Hochbautechnikerin oder Hochbautechniker (Staatlich geprüfte/r Hochbautechniker/in oder gleichwertig).

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen
* Einsatz und Überwachung von Fremdfirmen im Rahmen der allgemeinen Bauunterhaltung, sowie Störungs- und Schadensbehebung unter Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften von städtischen Gebäuden im gesamten Gebiet der Kolpingstadt Kerpen
* Begehung zur Feststellung von notwendigen Baumaßnahmen, sowie Beseitigung von Unfallgefahren und Prüfung auf deren Notwendigkeit zur Nachbesserung bzw. Reparatur
* Terminabstimmung mit beteiligten Abteilungen und Ämtern, Festlegung von Ausführungsfristen, Auswahl von geeigneten Baustoffen und Bauteilen unter Berücksichtigung der Aspekte eines modernen Facility-Managements
* Kostenkalkulationen u.a. für Haushaltsanmeldungen, sowie Erstellen von Leistungsverzeichnissen und Massenermittlung für die Gewerke des Hochbaus unter zu Hilfenahme eines AVA-Programms
* Prüfung von Angeboten und Wertung einschließlich anschließender Vergabevorschläge
* Aufstellung von Preis vergleichenden Kostengegenüberstellungen
* Auftragsvergabe mittels hausinterner Gebäudemanagementsoftware

Anforderungen an interessierte Bewerberinnen und Bewerber
* Abschluss als staatlich geprüfte/r Techniker/in oder gleichwertig mit Fachrichtung Hochbau ist erforderlich
* Bewerber/innen, die die Qualifikation bis zum Einstellungstermin nachweisen, werden ebenfalls berücksichtigt
* mehrjährige Berufserfahrung wäre wünschenswert
* Gute Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Organisationsfähigkeit, überdurchschnittliche Eigeninitiative und Belastbarkeit werden erwartet
* grundlegende Praxis- und Anwendererfahrung in den gängigen MS-Office-Programmen werden vorausgesetzt
* gute Fachkenntnisse des allgemeinen Bauwesens, einschl. der gängigen Gesetze und Vorschriften wie BauO NRW, VOB, GUV, EnEV etc. werden erwartet
* Allgemeine bauphysikalische Grundkenntnis des baulichen Schallschutzes, Wärmeschutzes und in der Tragwerkplanung werden erwartet
* Aufgrund von Außendiensttätigkeiten ist der Besitz der Fahrerlaubnis Klasse 3 bzw. B und die Bereitschaft, den privaten PKW für dienstliche Zwecke gegen eine Kostenerstattung zur Verfügung zu stellen, erforderlich.

Die Vergütung richtet sich entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9 b TVöD. Die Stelle ist unbefristet.
Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit einem interessanten und vielfältigen Aufgabenspektrum sowie mit mitarbeiterorientierten Angeboten wie Weiterbildungsmöglichkeiten und Kantine. Die Möglichkeit zur Entfaltung Ihrer individuellen Stärken wird Ihnen geboten.
Die Kolpingstadt Kerpen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich erwünscht. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Jedoch muss die Bereitschaft bestehen, auch an Nach-mittagen Dienst zu versehen und die Arbeitszeit den dienstlichen Belangen anzupassen. Die Kolpingstadt Kerpen verwirklicht die interkulturelle Öffnung der Verwaltung und ermuntert deshalb auch Bewerberinnen und Bewerber mit Zuwanderungsbiografie zur Bewerbung.

Bewerbungen an:
Sind Sie interessiert?

Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewer-bungsunterlagen bis zum 30. April 2019 nach Erscheinen dieser Anzeige an:

Kolpingstadt Kerpen
Abteilung Personal
Jahnplatz 1
50171 Kerpen.

zurück zur Übersicht

SERVICE

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Praktikumsbörse
der IK-Bau NRW

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

Seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West e.V.
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de