Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

 
 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

1

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

2

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

5

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

6

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

7

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

8

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

9

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

10

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

11

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

12
 

Stellenbörse

A: Bauingenieur/-in (m,w,i) (Dipl.-Ing. TU/TH/FH oder M.Eng./M.Sc/B.Eng./B.Sc.) mit dem Schwerpunkt Tief-/Kanalbau


Ansprechpartner: Andreas Hans (Tel. 02156 / 949-324)

Die Stadt Willich (ca. 52.000 Einwohner), eine aufstrebende mittlere kreisangehörige Stadt im Kreis Viersen, mit attraktivem Bildungs- und Freizeitangebot, sucht für das Team „Tiefbau“ des Geschäftsbereiches „Landschaft und Straßen“ zum nächst möglichen Zeitpunkt eine/einen

Bauingenieur/-in (m,w,i) (Dipl.-Ing. TU/TH/FH oder M.Eng./M.Sc/B.Eng./B.Sc.) mit dem Schwerpunkt Tief-/Kanalbau.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von z. Zt. 39 Wochenstunden. Job-Sharing ist möglich, die eigenen zeitlichen Vorstellungen im Hinblick auf eine ganztägige (vor- und nachmittags) Besetzung der Stelle sind dann bereits in den Bewerbungsunterlagen darzulegen.

Gesucht wird ein/e einsatzfreudige/r Mitarbeiter/in (m,w,i) mit fundierten Fachkenntnissen in der Planung und Umsetzung von Grundstücksanschlussleitungen bzw. Kanalsanierungen bzw. der Bearbeitung und Abwicklung von Maßnahmen im Zusammenhang mit der Herstellung der GAL`s. Engagierte Bewerberinnen und Bewerber (m,w,i) erwartet ein interessantes und breitgefächertes Aufgabengebiet, zu dem insbesondere gehören:
- Entwicklung und Fortschreibung der organisatorischen Rahmenbedingungen für das Sachgebiet der GAL auf Grundlage der gesetzlichen Vorgaben.
- Verwaltungsmäßige Bearbeitung/Umsetzung in Zusammenarbeit mit den Kollegen/innen im GB, übergeordneten Behörden, Versorgungsunternehmen, den übrigen städtischen GB`s und den betroffenen Bürgern/innen
- Eigenverantwortliche Überprüfung der GAL und Umsetzung von Maßnahmen der GAL-Sanierung im Bereich der öffentlichen Flächen.
- Teilnahme an Bürgerinformationen bzw. -versammlungen, wodurch eine gewisse zeitliche Flexibilität erforderlich wird, da die Veranstaltungen teilweise außerhalb der regulären Dienstzeiten stattfinden
- Mitarbeit bei der Erarbeitung und Fortschreibung des Kanalsanierungskonzeptes und der entsprechenden Ausschreibung von Jahresverträgen im Hinblick auf Belange der Grundstücksentwässerung.
- Prüfung von Baumaßnahmen/-akten im Zusammenhang mit der Erschließungssicherung bzw. Grundstücksteilungen im Hinblick auf eine ordnungsgemäße Entwässerung
- Bearbeitung von Entwässerungsanträgen und Anträgen auf Herstellung von GAL`s, Prüfung der Grundstücksentwässerung, Beratung von Bauherren und Architekten incl. Auskunftserteilung, Abwicklung der entsprechenden Baumaßnahmen, Abnahme und Abrechnung der Anschlüsse
- Bei Bedarf Beratung von Eigentümern/innen nach Starkregen- bzw. Hochwasserereignissen.

Da die Aufgabenwahrnehmung zu einem großen Teil eigenverantwortlich erfolgt, sollten Sie selbständiges Arbeiten gewöhnt, eine gute Selbstorganisation besitzen und bereit sein, Verantwortung und Entscheidungen für die am Arbeitsplatz anfallenden Arbeiten zu übernehmen und zu vertreten.

Darüber hinaus werden insbesondere erwartet:
- Fundierte Kenntnisse über die technischen und rechtlichen Anforderungen zu Planung, Bau und Dokumentation von Entwässerungsanlagen
- Sicherer Umgang mit einschlägigen DIN-EN-Normen, Gesetzen und Richtlinien
- Kenntnisse bei der Anwendung der gängigen Software (Standard-Office-Produkte, AVA-Programmen, Kanaldatenbanken, GIS, etc.) sowie die Bereitschaft zur persönlichen Weiterbildung
- Konfliktfähigkeit gepaart mit Durchsetzungsvermögen sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit
- Sicheres, fachkompetentes Auftreten in Ausschüssen, in Bürgerveranstaltungen und gegenüber den Auftragnehmern verbunden mit einer guten schriftlichen Kommunikationsfähigkeit.
Idealerweise verfügen Sie über die Zertifizierung als Kanalsanierungsberater/in.
Die Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich. Die Bereitschaft, den privaten PKW gegen Entschädigung für dienstliche Zwecke einzusetzen, wird vorausgesetzt.
Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet.
Eine entsprechende Eingruppierung ist nur möglich, wenn im Angestelltenbereich die tarifrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen unter Beachtung der Bestimmungen des SGB IX. Die Bereitschaft in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken, würden wir bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigen.

Informationen über die Stadt Willich sind im Internet abrufbar (www.stadt-willich.de).

Bewerbungen an:
Interessentinnen/Interessenten richten die aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Beifügung aller Nachweise (insb. einer Kopie des Führescheins) und einer ausführlichen Darlegung, dass die vorstehend genannten Erwartungen erfüllt werden, bitte bis zum 13.01.2019 an

Stadt Willich
Der Bürgermeister
Geschäftsbereich Zentrale Dienstleistungen
z. Hd. Herrn Glenschek
Hauptstraße 6
47875 Willich

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

E-Mail-Bewerbungen können auf eigenes Risiko als PDF-Datei übersandt werden.
Hinweis zum Datenschutz: Bewerbungsunterlagen, die per einfacher E-Mail als unverschlüsselte PDF-Datei übersandt werden, sind auf dem Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Sofern Sie Ihre Bewerbung dennoch per E-Mail zusenden möchten, verwenden Sie hierfür bitte die Adresse: personal@stadt-willich.de und den Betreff:

„Bauingenieur/-in (m,w,i) (Dipl.-Ing. TU/TH/FH oder M.Eng./M.Sc/B.Eng./B.Sc.)
Schwerpunkt Tief-/Kanalbau“.

Nach Möglichkeit sollten alle Dokumente im PDF-Format vorliegen und die Gesamtgröße von 10 Megabyte nicht überschreiten.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Der nachfolgende Link informiert Sie über die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten bei der Stadt Willich und die damit verbundenen Zwecke sowie Ihre Datenschutzrechte:
https://www.stadt-willich.de/de/rathaus/datenschutz-und-bewerbung/

Der Vorstellungstermin findet voraussichtlich in der 07/08 Kalenderwoche 2019 statt.

zurück zur Übersicht

SERVICE

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Praktikumsbörse
der IK-Bau NRW

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

Seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West e.V.
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de