Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

 
 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

1

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

2

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

5

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

6

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

7

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

8

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

9

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

10

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

11

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

12
 

Stellenbörse

A: Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor of Science (FH) - Bauingenieurwesen


Ansprechpartner: Herr Weinert, Fachfragen (Tel. 02041 / 70-3548) und Frau Föttinger, Bewerbungsfragen (Tel. -4284)

Bei der Stadt Bottrop ist im Fachbereich Tiefbau (66) zum 01.01.2019 folgende Stelle zu besetzen:

Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor of Science (FH) - Bauingenieurwesen (Entgeltgruppe 12 TVöD-V).

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit in Höhe von derzeit 39 Stunden.
Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt im Bereich des Kanalbaus sowie einzelner Straßenbaumaßnahmen.
Hierzu gehören insbesondere folgende Aufgaben:
- Vergabe und Betreuung von externen Ingenieurverträgen
- Wahrnehmung der Bauherrenfunktion als Oberbauleiter zur Abwicklung und Fertigstellung städtischer Kanal- und Straßenbaumaßnahmen
- eigene Durchführung der Bauüberwachung mit den zugehörigen Arbeiten
- Kosten- und Terminkontrolle
Für die Wahrnehmung der Tätigkeiten ist der erfolgreiche Abschluss eines Studiums im Bereich Bauingenieurwesen erforderlich.

Darüber hinaus sind wünschenswert:
- möglichst mehrjährige Berufserfahrung in der Durchführung von Kanal- und Straßenbaumaßnahmen,
- erste Erfahrungen im kommunalen Tiefbau, sowie fundierte Kenntnisse über die technischen und rechtlichen Anforderungen/Standards/Normen zum Bau von Anlagen des Kanalnetzes,
- ein routinierter Umgang mit MS-Office-Programmen sowie Erfahrungen mit einer AVA Software,
- gute Kenntnisse der VOB und im Nachtragsmanagement,
- sicheres Auftreten und ein freundliches und offenes Verhalten,
- selbständige Arbeitsweise, Belastbarkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit,
- Führerschein der Klasse B (Die Nutzung des privaten PKW gegen Fahrkostenentschädigung ist ebenfalls wünschenswert).
Die Stadt Bottrop verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und des Frauenförderplans. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Teilzeitkräften sind möglich. Der Stundenumfang ist individuell abzustimmen. Die Stadt Bottrop ist bestrebt, die gesellschaftliche Vielfalt widerzuspiegeln. Daher nimmt die Stadt Bottrop Ihre Bewerbung unabhängig von Ihrem Geschlecht, Ihrer kulturellen oder sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung und sexuellen Identität gerne entgegen.

Bewerbungen an:
Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen, die selbstverständlich vertraulich behandelt
werden, senden Sie bitte innerhalb von zwei Wochen nach Erscheinen dieser Ausschreibung an:

Stadtverwaltung Bottrop – Fachbereich Personal und Organisation –
Postfach 10 15 54
46215 Bottrop.

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist können Sie sich bei Interesse mit dem FB 10/1 in Verbindung setzen, um zu klären, ob Ihre Bewerbung noch berücksichtigt werden kann.

zurück zur Übersicht

SERVICE

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Praktikumsbörse
der IK-Bau NRW

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm 2018
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West e.V.
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de