Stellenanzeige


technische*n Sachgebietsleiter*in im Projektmanagement Straßenverkehrsraum

Fachrichtungsschwerpunkt

Straßen- und Wegebau bzw. Verkehrsbauwesen

Adresse

Senden Sie uns Ihre Bewerbung in digitaler Form als PDF-Datei über unsere Karriereseite www.duisburg.de/karriere unter Angabeder Kennziffer 61-31/826 (479) bis zum 06.01.2023.

Ansprechpartner*in

Herrn Höffken, Telefon 0203/283-3562
Herrn Riesterer, Telefon 0203/283-2988

Duisburg – kontrastreich und lebendig: Naherholungsgebiete, Industrie[1]kultur, kulturelle Angebote, sportliche Highlights und eine attraktive Arbeitgeberin.

Die Stadt Duisburg sucht für das Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement eine*n

technische*n Sachgebietsleiter*in im Projektmanagement Straßenverkehrsraum

Das Sachgebiet "Projektmanagement Straßenverkehrsraum" ist Straßenbaubehörde und Bauherr für die kommunalen Straßen, Wege und Plätze im Stadtgebiet und verantwortlich für deren verkehrssichere Nutzung. Zahlreiche Aufgaben werden im Rahmen der Projektsteuerung wahrgenommen. Dem Sachgebiet sind aktuell 30 Stellen zugeordnet.

Ihre Aufgabenschwerpunkte 

  • Personalführung und -leitung sowie die verantwortliche Organisation und Koordination aller Aufgaben im Sachgebiet „Projektmanagement Straßenverkehrsraum“
  • herausragende Projekte der Straßen- und Wegeinfrastruktur mit erheblichen finanziellen Auswirkungen und besonderem Schwierigkeitsgrad leiten
  • objektbezogene Eigentümer- und Bauherrenaufgaben wahrnehmen und hierbei
  • die Erhaltung, Unterhaltung, Aus-, Um und Neubau sowie die Finanzierung der Straßen- und Wegeinfrastruktur steuern und überwachen
  • die Belange bestehender vertraglicher Grundlagen umsetzen und fortschreiben, notwendige neue Verträge ausarbeiten
  • die Bau- und Investitionsprogramme der öffentlichen Straßen- und Wegeinfrastruktur inkl. der Fördermaßnahmen aufstellen, abstimmen, fortschreiben, beantragen und abwickeln sowie Programme externer Dritter abstimmen
  • die Leitungskoordination der Ver- und Entsorgungsträger initiieren und überwachen
  • Beschlüsse herbeiführen und an Sitzungen der politischen Gremien beratend und referierend teilnehmen

Ihre fachlichen Kompetenzen 

  • eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Master oder vergleichbarer Abschluss) des Studienfachs Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Straßen- und Wegebau bzw. Verkehrsbauwesen
  • als Beamt*in die Laufbahnbefähigung der anerkannten Laufbahnen gem. der Ausbildungsverordnung zweites Einstiegsamt Laufbahngruppe 2 des bautechnischen Verwaltungsdienstes des Landes NRW (VAPbD LG 2.2) / Abschluss als Bauassessor*in
  • und eine anschließende mindestens 3-jährige dienliche Leitungs- und Berufserfahrung nach Erwerb der jeweiligen o. a. Qualifikation

Ihre persönlichen Kompetenzen 

  • eine hohe Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative, verbunden mit sozialer und personeller Kompetenz
  • Fähigkeit, Mitarbeiter*innen nachhaltig zu motivieren, zu führen sowie eigenständiges Handeln dieser zu fördern
  • Fähigkeit zum strategischen und konzeptionellen Arbeiten
  • stark ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in der Öffentlichkeit und in den politischen Gremien

Details 

  • Einstellungszeitpunkt: ab sofort
  • Stellenwert: A 15 LBesG NRW / EG 15 TVöD
  • über die Berücksichtigung von stufenlaufzeitrelevanter Berufserfahrung wird auf individueller Basis entschieden
  • Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG) bzw.
  • Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Vollzeit (Teilzeit grundsätzlich möglich)

Ihre Vorteile 

  • krisensicheres und unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • flexibles und mobiles Arbeiten gemäß Dienstvereinbarung
  • qualifizierte Personalentwicklung
  • tarifliche Sonderzahlungen – jetzt und im Alter
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Firmenticket und Metropolrad-Ruhr
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten

Haben wir Ihr Interesse geweckt ? 

Dann senden Sie uns Ihre Bewerbung in deutscher Sprache – bestehend aus Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise der geforderten Qualifikationen sowie Arbeitszeugnisse/dienstliche Beurteilungen – ausschließlich in digitaler Form als PDF-Datei über unsere Karriereseite www.duisburg.de/karriere unter Angabe der Kennziffer 61-31/826 (479) bis zum 06.01.2023.

Diversität und Chancengleichheit sind uns wichtig. Alle Bewerbungen - unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Weltanschauung oder Behinderung - sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen von Frauen werden in der Auswahlentscheidung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW sowie des Frauenförderplans / Gleichstellungsplans der Stadt Duisburg (www.duisburg.de/frauenbuero) besonders berücksichtigt.

Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen besonders berücksichtigt. Sie haben keine Möglichkeit Ihre Bewerbung online einzureichen? Dann rufen Sie uns an – wir finden eine Lösung.

Sie haben noch Fragen?
Bei Fachfragen wenden Sie sich bitte an
Herrn Höffken, Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement, Telefon 0203/283-3562.
Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren an
Herrn Riesterer, Amt für Personalmanagement, Telefon 0203/283-2988.