Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

 
 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

1

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

2

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

5

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

6

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

7

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

8

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

9

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

10

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

11

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

12
 

Workshop „Kommunikationstraining und Bouldern“

Die Ingenieurkammer-Bau NRW veranstaltete am 8. Mai im "Stuntwerk" in Köln für Junge Ingenieurinnen und Ingenieure den Workshop „Kommunikationstraining und Bouldern“.

Workshop Bouldern

„Sich auf neues Terrain begeben“ – das ist meistens eine große Herausforderung. Für manch einen kann das die erste Projektpräsentation vor Vertretern aus Politik und Gesellschaft sein, für andere der nächste Schritt auf der Karriereleiter. Bei dem außergewöhnlichen Workshop der Ingenieurkammer-Bau NRW bekam diese Redewendung zusätzlich noch eine andere Dimension. Denn nachdem im ersten Teil der Veranstaltung vornehmlich die Köpfe qualmten, durfte sich im Anschluss auch noch körperlich ertüchtigt werden. Was war da los?
Ganz einfach – unter dem Titel „Kommunikationstraining und Bouldern“ lud die IK-Bau NRW Junge Ingenieurinnen und Ingenieure in die Kletterhalle „Stuntwerk“ in Köln zu einem ungewöhnlichen Workshop ein.
Im ersten Teil der Veranstaltung erfuhren sie viel über verschiedene Persönlichkeitsstile, die einem im (Berufs-)Alltag begegnen und wie verschiedene kommunikative Faktoren einen Projektablauf sowohl positiv als auch negativ beeinflussen können. Das Erlernte konnte im Anschluss im übertragenen Sinne an der Kletterwand erlebt werden, denn auch hier können minimale Anpassungen des eigenen Verhaltens zum Erfolg führen. Nicht umsonst heißen die verschiedenen Kletterrouten beim Bouldern auch „Probleme“.
Geleitet wurde der Workshop im theoretischen Teil von Sina Hulten, die als Psychologin und Referentin u.a. für Kommunikation, Persönlichkeitsentwicklung und berufliche Visionsentwicklung viele Einblicke in die Grundlagen der Kommunikation geben konnte. Unterstützt wurde sie dabei von Gregor Müller, Diplom-Psychologe und Experte für Kommunikationspsychologie und Mikroprozessanlayse. Der sportliche Teil wurde von professionellen Boulder-Trainern geleitet, die mit ihrer Leidenschaft fürs Klettern die Teilnehmer schnell mitreißen konnten.
Gegen Ende des ereignisreichen Tages kam die Gruppe noch einmal in gemütlicher Abschlussrunde zusammen, um sich im neu gegründeten Netzwerk über das Erlernte auszutauschen.
Mit dem Ziel, den Ingenieur-Nachwuchs beim Start in ein erfolgreiches Berufsleben zu unterstützen, bietet die IK-Bau NRW seit mehr als zwei Jahren eine spezielle Veranstaltungsreihe für Junge Ingenieurinnen und Ingenieure an. Stets mit dem Fokus auf die Themen, die für den Ingenieurberuf z.B. beim Führen von Verhandlungen, aber auch in der täglichen Projektabwicklung von Bedeutung sind.

Weitere Infos zum Workshop


SERVICE

Hier finden Sie uns
twitter rss facebook youtube 
Ingenieurkammer-Bau 
Nordrhein-Westfalen

facebook_like

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Praktikumsbörse
der IK-Bau NRW

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm 2018
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West e.V.
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de