25 Jahre Logo

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

 
 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

1

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

2

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

5

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

6

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

7

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

8

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

9

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

10

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

11

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

12
 
 

Details

Fachbauleitung Brandschutz (1,5-tägig)

 

Innendämmung im Gebäudebestand

 

Bei Bestandsgebäuden - insbesondere bei denkmalgeschützten - ist eine energetische Sanierung oftmals mit Standardlösungen nicht umsetzbar. Vielfach ist die Ertüchtigung nur auf der Innenseite realisierbar, da entweder die Sichtbarkeit der Fassade erhalten bleiben soll, Überbauungsverbote oder andere Einschränkungen keinen Platz lassen oder bei Eigentumswohnungen kein gemeinsames Vorgehen umgesetzt bzw. finanziert werden kann.

 

In solchen Fällen bietet die Wärmedämmung auf der Innenseite der Außenwand Lösungsmöglichkeiten. Innendämmungen erfordern jedoch eine besonders sorgfältige Planung, Bemessung und Ausführung sowie besonderes Fachwissen, da die nicht fachgerechte Ausführung oder fehlerhafte Dimensionierung gewisse Risiken birgt. Die fachgerechte Anbringung einer Innendämmung führt jedoch zu einer Erhöhung der Oberflächentemperatur und damit zu einer Reduzierung des Schimmelpilzrisikos.

 

Das Seminar soll einen Überblick über die verschiedenen Innendämmsysteme verschaffen und deren Vor- und Nachteile und Eignung für die unterschiedlichen Anwendungsbereiche zeigen. Anhand von typischen Bestandskonstruktionen und Kriterien werden im Seminar neben den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Innendämmungen aber auch deren Grenzen aufgezeigt.

 

Besondere Bedeutung kommt auch den Wärmebrücken zu. Es werden typische Anschlussdetails in ihren Besonderheiten und Tücken vorgestellt sowie Lösungsmöglichkeiten erläutert.

 

Ziel des Seminars ist die Sensibilisierung für einen kritischen aber sachlichen Umgang mit Innendämmkonstruktionen.

 

Themen

·         Grundlagen des Wärme- und Feuchteschutzes

·         Begriffsdefinitionen / Abgrenzung / Normung

·         Funktionsarten der verschiedenen Innendämm-Systeme

·         Einflussfaktoren für die Auswahl von Innendämm-Systemen

·         Vorgehensweise bei der Dimensionierung von Innendämmung

·         Mindestwärmeschutz und wärmebrückenoptimierte Anschlussdetails

·         Besondere Konstruktionen: Details und Ausführung

·         Praxisbeispiele und Risiken

 

Teilnehmer

saSV für Schall- und Wärmeschutz, bauvorlageberechtigte Entwurfsverfasser, Energieberater, Ingenieure und Architekten

 

Termin/Ort

15.11.19, 10.00-14.00 Uhr

Düsseldorf

Seminar-Nr. 19-46530

 

Teilnehmerzahl maximal 24

 

Referenten

Dipl.-Ing. Ch. Gebing

saSV für Schall- und Wärmeschutz, Kempen Krause Ingenieure GmbH, Aachen

Dipl.-Ing. S. Weist, M.BP.

saSV für Schall- und Wärmeschutz, Peutz Consult GmbH, Dortmund

 

Teilnahmegebühr

€ 100 Mitglieder der IK-Bau NRW

€ 180 Nichtmitglieder

€ 90 Jungingenieure

 

5 Fortbildungspunkte

 

 

 

 

SERVICE

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Wettbewerbe
Infos & aktuelle Ausschreibungen

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

Seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West gGmbH
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de